Wertvolle Informationen

Der Unternehmensberatungsblog

5 Tipps, die Sie bei Ihrer Unternehmensplanung unbedingt berücksichtigen sollten!

Sehen Sie eine Unternehmensplanung nur als „notwendiges Übel“ an? Oder unterlassen Sie Planung sogar ganz? Wir können aus unserer langjährigen Beratungspraxis nur betonen: Eine gute Unternehmensplanung ist Ihr Fahrplan für die Zukunft! Sie zeigt den Weg auf, wie Sie Ihre Ziele erreichen können! Unternehmensplanungen gehören zu den wichtigsten Steuerungsinstrumenten im Management! Im Folgenden...

mehr lesen

Achtung Kalkulationsfehler!

Eine typische Situation in vielen Unternehmen: Der Kunde droht mit Auftrag. Vertrieb und Controlling-Abteilung sprechen die Angebotskalkulation durch. Marktpreis und Kalkulationspreis liegen weit auseinander. Also wird man kreativ: der Gewinnaufschlag wird zurückgeschraubt. Die Gemeinkostenzuschläge werden reduziert. Und bestimmt lassen sich auch höhere Maschinengeschwindigkeiten erreichen. Am...

mehr lesen

Ihre Kalkulation – Ihr wichtigstes Werkzeug für Verkaufsgespräche

Kennen Sie folgende Situation? Sie befinden sich in einem Verkaufsgespräch und haben Ihrem potentiellen Kunden Ihr neues Produkt präsentiert. Sie konnten Ihren Gesprächspartner überzeugen, jetzt geht es um den Preis. Sie nennen Ihre Vorstellungen – zu teuer! Wie weit können Sie nachgeben? Sie wollen unbedingt einen Fuß in die Tür bekommen. Aber Sie zögern, da Sie unsicher sind, wo Ihre...

mehr lesen

Unternehmensnachfolge – Wann sollte mit der Vorbereitung begonnen werden?

Die Anzahl der Unternehmen, die in naher Zukunft übergeben werden sollen, gleicht einer Welle, die auf uns zurollt. Aber längst nicht alle Unternehmer machen sich ausreichend Gedanken über ihre eigene Nachfolge. Und vor allem nicht rechtzeitig! Gerade wenn aus der eigenen Familie kein geeigneter Kandidat zur Verfügung steht, muss ein externer Nachfolger gesucht werden, was unter Umständen länger...

mehr lesen

Factoring – Fluch oder Segen?

Einige Unternehmen loben Factoring als die ultimative Form zur Verbesserung ihres Cashflows. Andere beklagen, dass durch Factoring ihr finanzieller Spielraum sogar reduziert wurde. Wie kann das sein? Was stimmt denn nun? Bringt Factoring wirklich etwas? Ist es teurer als ein „normales“ Darlehen? Bringen wir etwas Licht in das Dunkel: Ein Unternehmen (Factoring-Kunde) verkauft seine Forderungen...

mehr lesen

Besprechungskultur in Unternehmen: Stehparty oder Marathonsitzung?

Diese Frage ist durchaus ernst gemeint. Jedes Unternehmen pflegt unterschiedliche Kommunikationsstile. Wie läuft Kommunikation bei Ihnen? Gibt es feste Besprechungstermine oder läuft alles eher informell über den „Flurfunk“? Jagt eine Besprechung die nächste? Verlaufen Meetings „kurz und knackig“ oder blockieren sie ganze Vormittage? Kommunikation ist nicht einfach. Und es Allen recht machen...

mehr lesen

Wie viele „alte Schätzchen“ enthält Ihr Portfolio?

Eines kann man der Automobilindustrie ganz sicher nicht vorwerfen: mangelnde Innovationskraft. In den letzten Jahren hat sich insbesondere im Bereich der Elektronik äußerst viel getan. Die neuesten Modelle der Premiumhersteller sind inzwischen an der Schwelle zum autonomen Fahren, oder sie haben diese Hürde bereits genommen. Auch bei der Antriebstechnik tut sich viel. Hybridmodelle und...

mehr lesen

Mitarbeiterpotentiale: Hidden Champions in Ihrer Organisation

Immer wieder erleben wir es in unseren Beratungsprojekten, dass die entscheidenden Impulse für den Projekterfolg aus der Belegschaft kommen. Die Mitarbeiter erleben bestehende Defizite in der Organisation hautnah. In vielen Fällen haben sie auch konkrete Ideen, wie die bestehenden Probleme gelöst werden könnten. Nur hören will sie oft niemand!   Unterschiedliche Mitarbeiter-Typen...

mehr lesen

Die Bedeutung von Industrie 4.0 im Mittelstand: Zuerst kommt Controlling 1.0

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde. Immer wieder werden wir gefragt, welche Bedeutung aus unserer Sicht die Industrie 4.0 für die heimischen Betriebe haben wird. Und wie Unternehmen aus der Metall- und Kunststoffindustrie auf die künftigen Entwicklungen vorbereitet sind.   Digitalisierung? Kein Problem! Sicher, die Veränderungen werden kommen, bzw. sind schon da! Insbesondere die...

mehr lesen

Unternehmensplanung – Eine Erfolgsstory!

An einem konkreten Beispiel möchten wir veranschaulichen, wie einer unserer Mandanten von einer gemeinsam erstellten Planung profitierte. Zum Unternehmen: ein typischer Mittelständler, Metallverarbeiter mit 70 Mitarbeitern, Umsatz im zweistelligen Millionenbereich. Seit 2009 verzeichnete man kontinuierliche Umsatzzuwächse. Die Ergebnisse waren durchweg zufriedenstellend. Umsatzwachstum erfordert...

mehr lesen

Winterzeit = Planungszeit!

Das Ende des Jahres rückt näher. Wie immer völlig überraschend! Zeit zurückzublicken: was lief gut? Was muss verbessert werden? Zeit auch, um Pläne für die Zukunft zu schmieden! In vielen Unternehmen wird gerade jetzt die Planung für 2018 aufgestellt, um die künftige Ergebnis- und Liquiditätsentwicklung zu erkennen. Eine sehr sinnvolle Maßnahme. Allerdings sollten hierbei einige Punkte beachtet...

mehr lesen

Survival of the Fittest: Herausforderungen für die heimische Metallverarbeitung

Tra­di­tio­nell sind in Süd­west­fa­len, also vor allem im Sau­er- und Sie­ger­land, aber auch im Ber­gi­schen Land und in Tei­len des Ruhr­ge­bie­tes, viele Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer an­säs­sig. Dies um­fasst neben der Elek­tro- und Kunst­stoff-ver­ar­bei­ten­den In­dus­trie vor allem auch die Me­tall­ver­ar­bei­tung. Diese In­dus­trie­zwei­ge haben in den Jah­ren seit der Krise ein ra­san­tes...

mehr lesen

Vertrieb: Wachstum nicht dem Zufall überlassen

Die Wirt­schaft brummt, die Un­ter­neh­men er­zie­len nach wie vor Ge­win­ne – je­den­falls die meis­ten – und die Ar­beits­lo­sig­keit ist auf his­to­ri­schem Tiefst­stand. In die­sen Zei­ten läuft der Um­satz von selbst – oder? Was in guten Zei­ten wie eine Selbst­ver­ständ­lich­keit an­mu­tet, soll­te ge­ra­de jetzt auf den Prüf­stand ge­stellt wer­den, damit Sie für eine even­tu­el­le...

mehr lesen

Unternehmensregister: Informationsquelle über Kunden und Lieferanten

Es soll ja noch immer Un­ter­neh­men geben, die nicht Kunde bei Credit­re­form, Bür­gel oder an­de­ren Aus­kunf­tei­en sind. Ein Grund hier­für mag sein, dass bis­lang alle Kun­den pünkt­lich zah­len und nä­he­re In­for­ma­tio­nen somit un­nö­tig er­schei­nen. Oder man möch­te die hier­mit ver­bun­de­nen Kos­ten nicht auf­wen­den. Oder die Qua­li­tät/Ak­tua­li­tät der Aus­künf­te ent­sprach...

mehr lesen